Hausverkauf

Vorlage und Aushändigungspflicht!

Beim Verkauf eines Gebäudes hat der Verkäufer dem Käufer bis spätestens zur Abgabe der Vertragserklärung (auch mündlich) des Käufers einen zu diesem Zeitpunkt höchstens zehn Jahre alten Energieausweis vorzulegen und ihm diesen, wenn der Vertrag abgeschlossen wird, binnen 14 Tagen auszuhändigen (gemäß §4 EAVG2012 tritt mit 01.12.2012 in Kraft!)

Bisher (seit 01-01-2009) galt sinngemäß das Gleiche - NEU hinzu kommt

  1. Eine Strafbestimmung (§9), die eine Unterlassung der Aushändigung des Energieausweises unter Strafe stellt (Verwaltungsübertretung)!
  2. Anzeige des Heizwärmebedarf´s und des Gesamt-Energie-Effizienz-Faktors des Gebäudes in einem Druckwerk (Announce) oder einem elektronischen Medium (Internet). Dies gilt sowohl für ALLE "Privaten" als auch Immobilienmakler! Ein Zuwiderhandeln kann gleichfalls als Verwaltungsübertretung mit einer GELDSTRAFE BIS ZU € 1.450 Euro (wie unter 1.) bestraft werden!
  3. Wird dem Käufer trotz alledem kein Ausweis ausgehändigt, so kann dieser sein Recht auf Ausweisaushändigung gerichtlich geltend machen, oder selbst einen Energieausweis einholen und die Ihm daraus entstandenen Kosten binnen 3 Jahren nach Vertragsabschluss vom Verkäufer ersetzt begehren!

Welchen Stellenwert hat Ihrer Meinung nach ein positiver Energieausweis auf die Kaufentscheidung eines Interessenten?

Ich glaube, dass das Energiebewusstsein der Österreicher ein sehr hohes ist und dem Energieausweis eine hohe Bedeutung zukommen wird. Niemand kauft gerne ''die Katze im Sack!'

Welche Sicherheiten habe ich damit als Verkäufer/Käufer einer Immobilie?

AIs Verkäufer sind Sie damit Ihrer gesetzlichen Verpflichtung nachgekommen. Aber nicht nur das - ob guter oder schlechter Wert, der Käufer weiß zum Zeitpunkt der Kaufentscheidung über den Zustand des Gebäudes bescheid. Und das schafft KIarheit und Vertrauen auf beiden Seiten. Niemand fühlt sich 'über den Tisch gezogen!'

Für den Käufer gelten die im Ausweis angegebenen Energiekennzahlen unter Berücksichtigung der bei Ihrer Ermittlung unvermeidlichen Bandbreite als bedungene Eigenschaft. Der Ausweisersteller haftet dem Käufer (od. Bestandnehmer) unmittelbar für die Richtigkeit des Energieausweises!

Welche Unterlagen muss ich als Kunde bereitstellen?

Folgende Unterlagen sind für die Berechnung erforderlich:

  • Einreichplan mit Maßstab und Lageplan inkl. Nordpfeil
  • Grundbuchauszug (kann durch die ARGE beigestellt werden!)
  • Baujahr des Gebäudes
  • Baubeschreibung mit Angabe des Aufbaus der Außenmauern und der obersten Geschoßdecke bzw. Dachaufbau bei beheiztem Dachgeschoß (Hinterlüftung Ja/Nein)
  • Art der Heizung und der Warmwasseraufbereitung
  • Grundbuchauszug (kann durch ARGE Energieausweis beigestellt werden)

Werden diese Unterlagen von Ihnen bereitgestellt, so erhalten Sie den Energieausweis zu einem pauschalen Fixpreis(*)

(*)

Wie lange dauert die Ausstellung und was kostet ein Energieausweis?

Die Ausstellung eines Energieausweises dauert 3-5 Werktage ab Einlangen der beigestellten UnterIagen bzw. einer Vor Ort Bestandsaufnahme.