Sanierung

Der SANIERUNGSSCHECK 2016 ist da! smile

Bis zu € 8.000,- ** Förderung für Thermische Sanierungsmaßnahmen geschenkt! Ab 03.03.2016 können Förderanträge eingereicht werden! Aber ACHTUNG!!! Anträge können nur solange gestellt werden, wie Budgetmittel vorhanden sind! Daher gilt wer zuerst kommt - saniert (kassiert) zuerst - oder gar nicht frown!

Um das zu vermeiden reservieren Sie hier Ihren Förderantrag!

Wir wissen wie's geht - und beraten Sie gerne!

**einmaliger NICHT rückzahlbarer Zuschuss in der Höhe von bis zu 30% der förderfähigen Investitionen bis max. € 8.000,- .
Die Förderzusage obliegt der Förderstelle Kommunal Kredit Public Consulting GmbH!

Wer kann eine Förderung beantragen?

Gefördert werden thermische Sanierungen bestehender Gebäude, die älter als 20 Jahre sind (Datum der Baubewilligung muss vor dem 01.01.1996) sein!
Die förderungsfähigen Kosten setzten sich aus den Kosten für das Material, die Montage sowie die Planung (inkl. Energieausweis) zusammen.
Beachten Sie dazu bitte auch das Informationsblatt "Förderungsfähige Kosten" auf www.sanierungsscheck2016.at

 

Wärmeverluste Vor und Nach einer Sanierung

Vor der Sanierung: Nach der Sanierung:
  EINSPARUNG 54,88%  

 

Förderungsfähige Maßnahmen für Thermische Sanierung:

  • Dämmung der Außenwände (Vollwärmeschutz-Fassade)
  • Dämmung der obersten Geschoßdecke / bzw. Dach
  • Sanierung bzw. Tausch von Fenster u. Außentüren
  • Dämmung der untersten Geschoßdecke (Kellerdecke oder erdanliegender Fußboden)
  • Umstellung des Heizsystems auf Holzzentralheizung, Wärmepumpe, Nah-/Fernwärme, thermische Solaranlage (nur bei Mustersanierung möglich)

Fragen an den Sanierungs-Profi:

Was sind Ihrer Meinung nach die kosteneffektivsten Verbesserungen die man durchführen kann, oder was bringt die größte Verbesserung für´s Geld?

In den meisten Fällen wird das eine zusätzIiche Dämmung der obersten Geschoßdecke sein. Begehbare Dämmplatten sind relativ kostengünstig in der Anschaffung, leicht zu verlegen und bringen eine enorme Reduktion des Heizwärmebedarfs und somit der Heizkosten. Ziel dieser Förderung ist es aber, möglichst eine "Umfassende Sanierung" auf einmal durchzuziehen und nicht Einzelmaßnahmen auf mehrere Jahre verteilt durchzuführen! Der Zuschuss durch die Förderung und die sofortige Einsparung an Heizkosten reduzieren die Amortisationszeit ohnehin! Amortisation Heizungstausch berechnen

Wie hoch ist die Förderung?

Abhängig von der durchgeführten Sanierungsmaßnahme und der daraus resultierenden Reduktion des Heizwärmebedarfs (HWB) gelten folgende maximale Förderungshöhen:

Sanierungsart max. Förderungshöhe

max. Zuschlag
Verwendung von Dämmstoffen aus
nachwachsenden Rohstoffen (mind. 25% aller ged. Flächen)

Muster Sanierung

8.000 Euro ---

Umfassende Sanierung (klimaaktiv Standard)

5.000 Euro 1000

Umfassende Sanierung (guter Standard)

4.000 Euro

Teilsanierung 50 %

3.000 Euro

Umstellung Wärmeerzeugungssystem

nur bei Mustersanierung möglich!
1.500 Euro keine

Die endgültige Förderungssumme wird nach Umsetzung der Maßnahmen und Vorlage der Endabrechnungsunterlagen ermittelt und ausbezahlt!